Regelgruppe

Hallo, wir sind die Igel.

Wir sind bis zu 20 Igelkinder und unser Reich ist die obere Etage des „Luftballons“.Die Erwachsenen behaupten, wir seien zwischen drei und sechs Jahren alt, aber die haben keine Ahnung, wie groß wir uns tatsächlich fühlen!

Die meisten von uns kommen so gegen 8.00 Uhr in die Kita. Einige sind davor schon im Frühdienst, manche schlafen gern länger und kommen später. In der Zwischenzeit dürfen wir uns aussuchen, mit wem wir was, wie und wo in unseren vielen Spielbereichen gerne spielen möchten. Die Erwachsenen nennen das „Freispielzeit“.

Zum Morgenkreis um 9.00 Uhr sind dann alle da und wir gucken, wer fehlt und was an diesem Tag anliegt. Manchmal besprechen wir auch Probleme, die es in der Gruppe gibt. Aber am liebsten singen, tanzen oder spielen wir auch hier – alle gemeinsam.

Der knurrende Magen zeigt uns: Es ist Frühstückszeit. Wir verteilen uns dann auf den „Zauberraum“ und die „Schatzkammer“, weil die Erwachsenen meinen, man könne sich besser unterhalten, wenn es nicht so laut und unruhig ist. Die sind manchmal ein bisschen empfindlich…

Nach dem Frühstück müssen wir den Tischdienst erledigen, und dann folgt eine Zeit, die ganz unterschiedlich sein kann. Mal steht jetzt wieder freies Spielen auf dem Programm oder wir beenden die Dinge, die wir am Morgen begonnen haben oder wir machen spannende Experimente in Kleingruppen.

Manchmal setzen wir uns auch zusammen und schauen ein Buch an oder wir gehen in den Bewegungsraum. Und das ist noch lange nicht alles, irgendwie zaubern die Erzieherinnen immer wieder neue Ideen aus dem Ärmel.

Integrationsmaßnahmen und Frühförderung einzelner Kinder gehören bei Bedarf auch mit zu unserem Gruppenalltag – das sagen zumindest die Erwachsenen. Wir finden, man kann mit allen Kindern mal besser und mal weniger gut spielen und manchmal gibt es auch Streit und die großen Igel (Kinder und Erwachsene) zeigen uns, wie man damit umgeht.

Gegen 11.30 Uhr müssen wir schon wieder aufräumen und es geht hinaus an die frische Luft. Egal, ob Sonne oder Matschwetter, die meisten von uns spielen gern draußen. Dort treffen wir auch die Mäusekinder, mit denen man prima spielen oder bauen kann.

Manche Kinder werden um 13.00 Uhr abgeholt, die anderen gehen dann zum Mittagessen, wieder in unsere Gruppenräume. Viel Zeit zum Spielen bleibt danach leider nicht, denn die meisten von uns werden um 14.00 Uhr abgeholt. Die Igel, die noch bis 15.00 Uhr bleiben, werden in der Spätgruppe unten betreut.

Während der Woche warten neben dem normalen Gruppenalltag noch viele spannende Dinge auf uns. Psychomotorik, Waldtag, Kinder-Klang-Zeit, Vorschularbeit dürfen wir mitmachen, wenn wir alt genug dafür sind bzw. angemeldet wurden.

Oftmals begleitet uns über mehrere Wochen ein bestimmtes Thema, das wir mit allen unseren Sinnen be-greifen und er-leben. Auch zum Thema passende Ausflüge unternehmen wir gerne.

Insgesamt scheint es unseren Erzieherinnen wichtig zu sein, dass wir miteinander und voneinander lernen, dass wir eigene Ideen entwickeln und die Welt mit all unseren Sinnen erforschen. Manchmal machen wir aber auch einfach Blödsinn miteinander, denn Lachen macht ziemlich viel Spaß:-)

Viele Grüße von den Igel-Kindern mit Dagmar und Lena

 

Weitere Informationen zu unseren Schwerpunkten im Regelgruppenbereich finden Sie hier:

– Vorschularbeit:

http://www.kita-luftballon.de/kindergarten-3/vorschularbeit/

– Waldtag:

http://www.kita-luftballon.de/kindergarten-3/waldtag/

– KinderKlangZeit:

http://www.kita-luftballon.de/kindergarten-3/kinderklangzeit/

– Psychomotorik:

http://www.kita-luftballon.de/kindergarten-3/psychomotorik/