KinderKlangZeit

„Die Musik fängt im Menschen an“* oder:  KinderKlangZeit in der KiTa Luftballon

* (Carl Orff)

 

„Eine kleine Welle rollte durch das Meer.

Eine riesengroße Welle rollte hinterher“

Alle Kinder singen und setzen gemeinsam ihre kleine und ihre große Welle „in Gang“:

bei der kleinen Welle wird das Schwungtuch nur halbhoch geschwungen, aber dann, bei der großen Welle, gibt es kein Halten mehr. Alle Chiffontücher, die sich auf dem Schwungtuch befinden, werden so hoch geschleudert, wie es nur irgend geht.

Nun hält es auch einige Kinder nicht mehr am Schwungtuchrand: jauchzend laufen sie unter dem Tuch hindurch und lassen sich von ihm „einfangen“.

„Nochmal, nochmal!, so schallt es mir entgegen.

 

Es ist “ KinderKlangZeit“.

So heißt in unserer KiTa die wöchentliche Einheit der musikalischen Früherziehung, die die 4-6jährigen Kinder hier erleben und durchaus auch selber mit gestalten.

Die Freude der Kinder und ihre Lust am Singen, Tanzen und Musizieren stehen hier im Vordergrund.

Wir tanzen und singen, wir lauschen bewegender oder entspannender klassischer Musik oder der Musik anderer Völker, wir lernen das Orffinstrumentarium kennen und gestalten damit Lieder und ganze Klanggeschichten.

 

Die älteren Kinder gehen z.B.  auf Klangforscher-Reise und sind „ganz Ohr“, um all die Klänge, die uns umgeben, zu hören und zu erleben.

Die jüngeren Kinder erleben Musik mit allen Sinnen und staunen jede Woche neu, was ihre „Zauberschachtel“ Geheimnisvolles aus dem Reich der Sinne für sie bereit hält. Dabei erklingen immer wieder neue Strophen des Liedes „In meiner Zauberschachtel“.

Pos:173,Tm:546_AT,Cst:30,Gm:C,Fv:0,Stb:0

Die wichtigste Person in jeder KinderKlangZeit ist aber unsere Musikschnecke Lula. Wenn Lula ihr Begrüßungslied für jedes Kind singt, dann ist es mucksmäuschenstill im Saal. Am Ende einer jeden KinderKlangZeit wird Lula dann sehr liebevoll wieder “ zu Bett“ gebracht.

„Danke für das Spiel, danke für den Tanz.

Danke für Musik und Lied.

Danke, es war schön.

Nächstes Mal kann’s weiter geh’n.“, so singen wir zum Abschluss der 45 Minuten.

 

Die Klangschale erklingt und wir lauschen noch dem Ton hinterher…

Bis zum nächsten Mal!!

Sybille Hagge